Feiertags-Roadtrip

Ich war weiterhin auf der Suche nach einem günstigen Renault Rapid für meinen Hundefänger Umbau. Der andere hat sich nicht gemeldet. Bei mobile.de stand einer für 150 Euro VHB mit Motorschaden. Die Entfernung: ca. 150km. Wenn man den Sprit gegenrechnet, dann ist das eigentlich günstiger, als der für 80 Euro in Greding.

Telefoniert. Der Wagen ist noch da. Also ging die Organisation los. Transportanhänger und Zugfahrzeug mussten her. Denn der Pirat darf nur 1200kg ziehen. Das ist für einen Autotransporter echt eng und das Problem: Vergehen mit Anhänger werden richtig heftig bestraft.

Schon mittwochs ging es los. Ich holte den Anhänger mit dem Pirat und stellte ihn über Nacht unter.

Gespann

Mit diesem Gespann ging es gestern Mittag in den Odenwald zu Andy. Der lieh mir dankenswerterweise seinen Benz, der mehr ziehen darf. Das Wetter war schön, das Navi leitete mich über kurvige Landstraßen. Wäre da nicht der sperrige Hänger am Haken, es hätte richtig Spaß machen können…

Ich traf den Verkäufer auf einem Werkstatthof. Der Wagen hat einen Motorschaden. Zahnriemenriss. Er hatte mit einem Freund versucht ihn zu reanimieren, aber ohne neue Ventile – aussichtslos. Es ist eine richtige Handwerkerkarre. Kein Wunder bei der Aufbauform. Und e r hat definitiv die besten Tage hinter sich.

Ich lag nicht großartig drunter, weil es für mich irrelevant ist. Aber wenn man sich solche Ecken ansieht – zum nächsten TÜV wäre sicherlich ein Schweißmarathon angesagt.

Rost

Rost

Leider hat es auch eine der hinteren Türen erwischt.

Renault Rapid

Gut, ich war schon mit dem Hänger da, also ziehen wir es durch. Wir wurden uns bei 120 Euro handelseinig, auch wenn es den Verkäufer schmerzte. Er wollte ihn herrichten und hatte viele Neuteile verbaut. Verteilerkappe, Verteilerfinger, Zahnriemen, Zündkerzen, Auspuff – nützt halt nix, wenn der Motor platt ist.

Ab mit dem Teil auf den Hänger.

Gespann

Fährt sich immer wieder komisch, wenn einen ein Auto so knapp folgt 😉

Renault Rapid

Irgendetwas hatte ich vergessen. Ach ja. Mittagessen. Also ab auf den Autohof Wertheim.

Autohof

Als ich endlich an der Werkstatthölle war, haben glücklicherweise mein Nachbar und sein Sohn geholfen, den Wagen in die Werkstatthölle zu schieben. Wir erinnern uns: Motorschaden. Da wartet er nun auf die Flex.

Renault Rapid

Damit war der Tag aber noch nicht gelaufen. Der Hänger musste noch zurück gebracht werden und der Benz wieder gegen den Pirat getauscht. Als das alles erledigt war, war es nach 22 Uhr.

Ich bin gespannt, ob ich ein paar Teile verkaufen kann, um diese Aktion zu finanzieren. Das werden die nächsten Tage zeigen.

Share:

10 thoughts on “Feiertags-Roadtrip

  1. Ja, jetzt sind die Erwartungen hoch und die Spannung steigt! Aber du hast ja schon einiges verrücktes auf die Beine gestellt 😉
    Schon nen groben Zeitplan dafür? Wird ja sicherlich ne ganze Menge Anpassungsarbeiten geben. Jetzt im Sommer den Pirat fahren und den Escort zum „Racort“ bzw „Espid“ umbauen fürn nächsten Winter?

  2. Kleine Anektode zu den Rückleuchten: Sie sind stylish, undicht (hab ständig Wasser im Kofferraum), Lampenträger halten nur noch mit Gaffa, … Man könnte auch sagen, sie nerven.

  3. Du fährst nach Itzehoe um ein Zugfahrzeug zu leihen!?

    Für´n Rest bin ich auch gespannt auf den Umbau…wird der dann auch aufgelastet!?Oder kickt Dich das dann aus der Abgasnorm-Schlupfloch-Sache raus!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.